• Jake Lawson

[Review - GER] Disaster Report 4: Summer Memories (Nintendo Switch/PS4/PC)

Updated: Jul 29

In Disaster Report 4 werden die Spieler in eine Rolle versetzt, vor der sich viele von uns fürchten - die Rolle einer Person, deren Welt im alltäglichen Leben plötzlich zusammenbricht. Wortwörtlich. In Hisui City im modernen Japan wird man auf dem Weg zu einem Bewerbungsgespräch Opfer eines fatalen Erdbebens, welches in der ganzen Stadt für Chaos und Zerstörung sorgt.

Gameplay: Bevor man sich mitten ins Geschehen wirft, erstellt man zuerst seinen eigenen Charakter. Dieser kann nach Wunsch angepasst werden, vom Geschlecht und der Stimme bis hin zum eigentlichen Erscheinungsbild. Auch wenn die Auswahl an Anpassungsmöglichkeiten zunächst klein scheint, erweitert sich diese im Laufe des Spiels mit dem Freischalten neuer Items. Zusätzlich stehen auch DLC-Outfits als Download zur Verfügung - die meisten entweder zu recht niedrigen Preisen oder gar kostenlos. Einige der Kostüme dienen auch als Funktion und sind nicht bloß zum Ansehen da - es kann ja vorkommen, dass man sich in dem Riesenchaos als Angestellter im Supermarkt ausgeben muss, um weiterzukommen. Ähnlich wie im echten Leben gibt es keine Tutorials, denen man folgen kann. Man ist komplett auf sich und seine Instinkte gestellt, um zu überleben. Dies bedeutet auch, dass man sich gut überlegen muss, welche Entscheidungen man treffen will, da diese die Geschichte stark beeinflussen können. Da das Spiel einiges an Dialogen mit anderen Charakteren zu bieten hat, trifft man gelegentlich auf einige komische Vögel. Welche Antworten man in Konversationen gibt sollte deswegen gut durchdacht sein, da diese einem das Leben retten können.

Wegen der oft zufällig auftretenden Erdbeben muss man stets darauf achten, wo man hintritt - so kann es schon mal passieren, dass man von einer Sekunde auf die andere plötzlich unter einem einstürzenden Gebäude begraben wird, was automatisch in einem Game Over endet. Trotzdem sollte man nicht vergessen, die Items, die man im Inventar hat, auch zu benutzen, da viele als wichtiges Schlüsselelement fungieren, vor allem Geld. Zusätzlich gibt es einige Sammlerstücke im Spiel; neben den oben bereits erwähnten Kostümen kann man in der Stadt verstreute Kompasse finden, welche beim Navigieren helfen sollen oder Rucksäcke, mit denen man die Größe des Inventars erweitern kann. Beide dieser Sammlerstücke gibt es in den außergewöhnlichsten Variationen, wie zum Beispiel einen Kompass im Sushi-Design. Oft kann man auch Eigenwerbung für das Spiel im Spiel selbst auffinden. Während das Gameplay und die Darstellung der verschiedenen Ereignisse im Spiel, sowie deren Folgen, zu den positiven Aspekten von Disaster Report 4 gehören, kann man dies von der Grafik und der technischen Performance leider nicht sagen. Die Probleme mit der Framerate, welche vor allem beim Einsturz von Gebäuden oder anderen Katastrophen präsent sind, sind wahrscheinlich das größte Makel.

Gesamtbewertung: 7.5 Obwohl das Spiel mit allgemein stabilem Gameplay beeindruckt und einen guten Einblick auf einige seltsame Momente, in denen man sich während einer solchen Katastrophensituation möglicherweise wiederfinden kann, gewährt, gibt es auch viele verbesserungsbedürftige Faktoren. Abgesehen von den technischen Fehlern, die das Spiel aufweist, könnte es für Neulinge zu Problemen bei der erstmaligen Orientierung kommen, da es von Anfang an wenig bis keine Hinweise dazu gibt, welche Aufgaben zu erledigen sind oder welche NPCs man ansprechen muss, um im Spiel überhaupt weiterzukommen. Trotzdem überzeugt das Spiel mit reizenden Hauptfiguren und animiert mit großen Mengen an zu treffenden Entscheidung & Seitenmissionen zum wiederholten Durchspielen. Spieler, die vor allem Wert auf das freie Anpassen ihrer Charaktere legen und sich auf ständig neue Überraschungen freuen, sollten Disaster Report 4 auf jeden Fall probieren. Pros: + Eine Riesenmenge an Inhalten steht zur Verfügung + Das Gameplay richtet sich fast komplett nach den Entscheidungen des Spielers Cons: - viele grafische Fehler - Spieler, die sich auf Kampfsequenzen freuen, werden enttäuscht sein - Potenzial für Multiplayer wurde nicht ausgeschöpft Disaster Report 4: Summer Memories ist im Handel erhältlich für PS4, Nintendo Switch und PC.

© ℗ 2010-2020 Get A Life Podcast UK